Ca va??? 

Ich habe köstliche Seelenschmeichler bebacken. 

Madeleines.

 Kennt ihr die noch aus Eurer Kindheit?


Ich sehe es noch vor meinem inneren Auge. Wenn ich als Kind mit meiner Mutter im Supermarkt einkaufen war und mir was leckeres aussuchen durfte, dann habe ich meist "Madeleines" genommen. Oft musste die ganzen Tüte herhalten. Etwas klebrich-gelb, viel zu trocken und fest waren die. Aber trotzdem eine schöne Kindheitserinnerung! 

 Als ich in den letzten Tagen die leckeren kleinen Gebäcke auf dem Blog von "tastesheriff"entdeckt habe, musste ich mir direkt eine Backform bestellen. Es gibt sie teuer, meine hat knapp 10 Euro gekostet und ich finde sie toll. 

 

Das wunderbare Rezept stammt aus der Feder bzw. Küche von   

Die Madeleines sind so zart und luftig, da brauche ich wirklich keinen anderen Schnick-Schnack mehr. So wie sie sind, sind sie für mich am Besten. 

Eine Kinderportion für meine Mädels. 
Und eine Nina-Portion für mich.


Viel Spaß beim Backen und danke an "tastesheriff" und "zuckerzimtundliebe". 

Eure Nina.

Leave a Comment

  1. Hui, so lecker und doch so gemein :) Ich kann mich noch zaghaft daran erinnern, wie leicht sie schmecken und v.a.: wie leicht und zackig sie hergestellt sind.
    Euch einen guten Appetit aus Pancake heaven,

    Jeanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeanny, meine Mädels und ich haben echt fast alle aufgegessen...

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi