Blogger für Helenes Helfer e.V.




Moin ihr Lieben,

"Facebook stirbt irgendwann an shiny happy people", habe ich bei der Bloggerkonferenz gelernt. Aber das Leben schreibt seine eigenen Regeln und ist nicht immer nur shiny und happy! Auch wenn mein Blog für mich meine kleine heile Welt ist und ich hier die schönen Dinge des Lebens zeige, möchte ich euch heute etwas nachdenklich stimmen.

Als ich vor einiger Zeit das erste Mal Marisas Blog engelenchen las, da war ich so etwas von gerührt von ihrer Kraft und ihrem Schicksal, so dass ich ihr direkt eine private Mail schickte! Auf der Bloggerkonferenz habe ich sie endlich mal mit ihrem kleinen Prinzen persönlich drücken können! 

Marisas` erstes Kind Helene ist im Himmel - so schreibt sie es auf ihrem Blog. Schon dieser Satz schnürrte mir damals die Kehle zu. Aber dann verstand ich, dass Marisa und ihre Familie sehr selbstverständlich damit umgehen und Helene immer bei ihnen ist.


Um aus der Geschichte der kleinen Helene eine nachhaltige Plattform für die durch Helene sichtbar gewordenen Hilfsbereitschaft zu schaffen, gründete Marisa mit ihrem Mann und ihren Freunden Anfang 2010
 "Helenes Helfer e.V."
Helenes Helfer engagiert sich für Kinder, die aufgrund ihrer individuellen Schicksalsschläge kein unbeschwertes Leben führen können. 

Unsere Zwillinge sind selbst als Frühchen geboren, was man ihnen jetzt bei Schuhgröße 31 mit vier Jahren nicht mehr anmerkt. Wir hatten viel Glück, dass unsere Mädels so gesund und stark sind. Vier Wochen waren wir mit ihnen auf der Frühchenstation und haben dadurch viele andere Familien kennengelernt, denen es weitaus schlechter ging als uns. Deshalb freue ich mich sehr, dass Helenes Helfer e.V. zum Beispiel auch Zwillinge in Hamburg unterstützen. 

"In Hamburg arbeiten wir seit unseren Anfängen mit dem Theodorus Kindertageshospiz ehemals KinderLeben zusammen. Hier unterstützt unsere Musiktherapeutin Judith mit ihrer Kollegin Mirjam Kinder, die mehr oder weniger regelmäßig die Einrichtung besuchen. Es gibt ein Musiktherapie-Zimmer, jedes Kind, dass das Theodorus Kindertageshospiz besucht, kann Musiktherapie in Anspruch nehmen. So auch die beiden mittlerweile zehnjährigen Zwillinge Emma und Maria, die zu früh auf die Welt kamen. Sie sind stark eingeschränkt durch eine Zerebralparese, beide sind blind. Meistens werden die zwei Mädchen gemeinsam betreut", meint Marisa. Die Musiktherapie für die Zwillinge ist auch für das nächste Jahr von Helenes Helfer e.V. zugesagt.

Dieses Projekt ist nur ein Beispiel für viele weitere, die alle hier nachgelesen werden können. Es gibt Kinder, die der Verein seit einigen Jahren dauerhaft mittels Therapien unterstützt. Anderen Familien greifen sie mithilfe kurzfristiger Anschaffungen medizinischer Geräte oder sonstiger Hilfsmittel, die NICHT von den Krankenkassen übernommen werden, unter die Arme.

Besonders wichtig ist es, zu erwähnen, dass Helenes Helfer ehrenamtlich arbeiten. Alle betreiben den Verein in der Freizeit und sämtliche Materialien wie Flyer, Briefpapier und sonstige Werbemittel werden stets gesponsert.

Ich mache gerne bei der Aktion Blogger für Helenes Helfer e.V. mit und hoffe sehr, dass ich viele Leser erreichen und etwas dazu beitragen kann, dass der Verein noch bekannter wird und einige Spenden zusammen kommen! Schaut doch auch gerne mal bei meinen Blogger-Freundinnen vorbei, die bei dieser Aktion mitmachen.
Gerade in der Weihnachtszeit wird viel um Spenden gebeten und eigentlich weiß ich auch immer gar nicht wo ich da anfangen sollte. Es gibt auf dieser Welt viele Menschen, die eine Unterstützung benötigen würden. Aber da ich Marisa persönlich kenne und selbst viel Glück hatte mit meinen kleinen Mädchen, möchte ich ein paar Euro spenden. Das geht ganz einfach und schnell - jeder Euro hilft! Ich danke euch! 
 

Jetzt spenden mit betterplace.org!

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und sage HUT AB an Marisa und allen ehrenamtlichen Freunden von Helenes Helfer e.V.!!! Danke, dass ihr helft! 

Die Nina

Leave a Comment

  1. Meine Liebe, ich danke dir für deinen Beitrag! Das hast du ganz wundervoll geschrieben. Ich freue mich, sehr, dass du dabei bist! Liebe Grüße, Marisa

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein ganz wunderbarer Beitrag, liebe Nina. Ich drück Dich feste.
    Nina

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi