Eine Wackelzahngeschichte!





Ihr Lieben!

"Mein Zahn tut weh, Mama", sagte meine Tochter in den vergangenen Tagen ständig. Wir geguckt - nix! Nächten Tag wieder. Wir wieder geguckt - nix!

Dann hab ich mal am Zahn rumgerüttelt und siehe da! Ein Wackelzahn! Wow, mit viereinhalb Jahren hätte ich da jetzt nicht mit gerechnet! Es gibt ja solche Momente für Eltern, die einen irgendwie berühren und wie ein einschneidendes Erlebnis sind. Solche Ereignisse, bei denen man denkt, dass die Kinder doch jetzt schon so groß sind. Hachz!

Seit ich den Wackelzahn entdeckt habe, bestimmt dieser Zahn, der übrigens nur etwas loose im Zahnfleisch wackelt und bestimmt auch noch einige Woche oder sogar Monate dort bleibt, unseren Alltag.

Als erstes mussten natürlich Papa, Oma und Co. angerufen werden, alle Erzieherinnen in der Kita wissen nun auch Bescheid, genauso wie die Nachbarn. Und wenn der Postmann klingelt, dann steht sie sicherlich auch bald an der Türe und sagt die magischen Worte: "Ich habe einen Wackelzahn".  

Nach dem Aufstehen wird sich erstmal vergewissert, ob der Zahn denn auch noch da sei. Beim Zähneputzen muss ich jetzt immer besonders vorsichtig sein, denn sonst fällt der Wackelzahn sonst noch raus. Abends dieses Spielchen von vorne. Auch beim Umziehen muss ich jetzt immer besonders vorsichtig sein.

Hier nur einige Sätze, die meine Tochter in den vergangenen Tagen gesagt hat:

"Nur wer gewonnen hat, darf auch meinen Wackelzahn sehen."

"Mit meinem Wackelzahn bin ich immer müde"

"Ich kann nur noch weiches Bot essen und Schokolade"

" Mein Wackelzahn kann nicht nur Schokolade essen, er muss auch etwas Obst essen."

" Ich mache nicht mehr Pipi in die Windel, habe einen Wackelzahn - also bin ich ein Schulkind"

Den Tag darauf: "Ich mache nicht mehr Pipi in die Windel, kann mir die Socken alleine anziehen und habe einen Wackelzahn - also bin ich ein Schulkind".

" Wir können nicht schwimmen gehen, sonst fällt der Wackelzahn raus."

"Ich fühle mich nicht so gut mit meinem Wackelzahn"

"Ich lege mich jetzt auf die Couch. Wegen dem Wackelzahn"

" Pauline, Inga und Jasper haben schon eine Lucke. (Ja, Lucke) Ich habe einen Wackelzahn."

"Ich bin als erstes geboren (stimmt gar nicht) und deswegen habe ich jetzt einen Wackelzahn"

"Was ist wenn ich den Wackelzahn in der Nacht verschlucke?"

"Mein Wackelzahn schläft oft ein, auch wenn ich die Augen offen habe." 

Ich bin auf jeden Fall gespannt, welche großartigen Erkenntnisse noch dazu kommen.  Ich tippe sie immer schnell, denn sonst sind sie vergessen...

Ich freue mich schon auf die Wackelzähne vom anderen Mädchen...Das wird ein Fest!

Gibt es bei euch auch solche Ereignisse, die die Kinder nicht mehr loslässt??

Viele Grüße von der Wackelzahn-Nina, die natürlich in regelmäßigen Abständen fühlen muss, wieviel der Wackelzahn denn nun wackelt! 






Leave a Comment

  1. Ich liege auf dem Boden - herrlich! Und zum knutschen süß <3. Danke für die tolle Geschichte aus dem Leben!

    Ganz liebe Grüße und einen vorsichtigen Wackeltest :-),
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carolin, ach danke schön! Ich freue mich, dass ich dich zum Lachen gebracht habe! Schönes Wochenende! Deine Nina

      Löschen
  2. Herrlich!!! Und ich muss morgen bei meinem Großen nachschauen... der ist auch 4,5 und hat heute gesagt, dass sein Zahn weh tut! Aber an so was hätte ich nie im Leben gedacht!!
    So süß die Sprüche!!
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und? Wackelt da was?? Ein schönes Wochenende! Deine Nina

      Löschen
  3. Ich bin hin und weg, von diesen wunderbaren Erlebnisse mit dem ersten Wackelzahn!
    Hoffentlich belohnt das die Zahnfee kräftig!
    Ganz liebe und wackelige Grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch! Mal sehen, was die Zahnfee so bringt! Viele Grüße und bis bald! Nina

      Löschen
  4. kicher, mir ist schon ganz wackelig!!!
    Die Kommentare sind ja wohl wundervoll!! Alles schön für die Nachwelt festhalten, das kommt gut bei der Hochzeit in der Rede des Brautvaters.;-))
    Und sieh mal zu, dass Du schon mal ein schönes Schächtelchen besorgst und denk dran, es gibt auch die Zahnfee und ruf gleich mal in der Schule an, dass sie dieses Jahr schon kommt ;-)
    Ich seh schon, Du hast Spaß!
    Liebe Grüße
    Martina.

    AntwortenLöschen
  5. Zum Dauerknutschen!!!!!! *schmunzel*
    Ganz klar ist das ein RIESIEGER Einschnitt!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde den am besten: "Mein Wackelzahn schläft oft ein, auch wenn ich die Augen offen habe"!
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Zauberhaft erzählt!!!!! :-) Und ich kenn das auch - so ein Wackelzahn bestimmt das alltägliche Leben... Auch bei meiner Tochter war der erste Wackelzahn was ganz besonderes!

    LG Michelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Michelle, es freut mich, dass ich dich zum schmunzeln gebracht habe! Viele Grüße, Nina

      Löschen
  8. Ja dieses Thema schein beherrschend zu sein, seit im KiGa letztes Jahr Kinder in die Schule kamen, will meine Tochter auch unbedingt einen Wackelzahn. Sie ist ganz fasziniert von dieser Idee und ist doch erst 3,5 :-) will aber unbedingt ein Schulkind sein

    AntwortenLöschen
  9. Die liebe Carolin hat mir heute gesagt, dass ich diesen Post unbedingt lesen muss...
    Wie Recht sie hatte!

    Thank you for made me smiling

    Liebste Grüße
    pipa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pipa, das ist ja süß von Caro! Und ich freue mich sehr, dass du Spaß hattest! Viele Grüße, Nina

      Löschen
  10. Hach, liebe Nina, dasselbe Spiel hier mit meinem 4 1/2-jährigen No.2-Mädchen... Aber das ist vielleicht oft versehentlich das schnöde Schicksal der Zweitgeborenen: Ich habe dem wirklich nur um ein paar Nanometer wackelnden (ERSTEN!!!) Wackelzahn bisher eigentlich nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt (außer beim Zähneputzen selbstverständlich).
    Gut, dass du mich dran erinnerst, dass auch mein zweites Mädchen stolz sein muss auf seinen originären ersten Wackelzahn - und stolze Eltern dazu braucht!
    Juli Leu

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi