Buchempfehlung: SACHEN MACHEN von Isabel Bogdan




Moin ihr Lieben!


Ja, ich habe schon einmal dabei zugeschaut, wie man ein Schwein schlachtet! Das war damals im Urlaub in Österreich und ich etwa 11 Jahre alt. Schlimm fand ich es nicht, aber ziemlich beeindruckend. 

Meine Füße habe ich auch schon einmal professionell schön machen lassen..Ratsch Ratsch, und alles ist ab. 

Isabel Bogdan schreibt in ihrem Buch "Sachen machen" über Dinge, die sie schon immer mal machen wollte und bis heute nie hinbekommen hat. Immer hat man eine andere Ausrede. Jetzt geht es gerade nicht, weil man nicht cool genug ist, keine Zeit hat oder was auch immer ist. Ihre Geschichten erzählen übrigens auch von der Schweinschlachtung und der Fußpflege - das hätte ich also schon erledigt. 


Da ich in unserem Urlaub in Dänemark die meiste Zeit am Strand war und eigentlich den ganzen Tag in den Dünen, im Fischgeschäft oder mit einem Softeis in der Hand spazieren war, kam mir dieses Buch gerade recht. Schnell und einfach zu lesen und mit einem guten Witz geschrieben. Da die einzelnen Episoden immer nur ein paar Seiten lang sind, konnte ich diese abends nach der Sauna noch gut im Bett lesen - ohne dass mir mein I-Pad aufs Gesicht gefallen wäre vor Müdigkeit.

Im Moment lese ich echt lieber digital, denn durch die Nachtansicht kann auch noch mein Mann neben mir gut einschlafen... Und ich lese solange, wie ich kann. 



Da Isabel ganz viele Sachen in Hamburg macht, waren diese wahrscheinlich auch noch interessanter für mich. Ich konnte ganz gut die einzelnen Viertel und Straßen nachvollziehen. Ins Hamam wollte ich auch schon immer einmal und einige sportliche Aktivitäten standen auch schon ewig auf meiner Liste. Mal sehen, ob ich es schaffen werde! Ach, quatsch! Keine Ausreden mehr! 


Eine Sache kann ich jedoch schon jetzt von meiner To-Do-Liste anhaken. Ein Urlaub in einem Ferienhaus in Dänemark. Hach, was war das fein! 

Gibt es Sachen, die ihr immer schon einmal machen wolltet?

Bis bald, deine Nina 




Leave a Comment

  1. Das Buch habe ich auch gelesen. Ich fand´s toll. Am lautesten habe ich beim Lesen des Kapitels "Floating" gelacht. Das wären zu 100 % auch meine Gedanken gewesen.

    Danke für die tollen Urlaubsbilder, die Du auf Instagram geteilt hast. Die haben richtig Lust auf Dänemark gemacht.

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, ja "Floating" war wirklich sehr witzig! Aber auch die Thai-Massage! Sehr gut!

      Unser Urlaub war wirklich sehr schön - das ist für mich die entspannendste Form von Urlaub! Bis bald auf der Blogst!

      Deine Nina

      Löschen
  2. Ja!!! Ich habe schon lange über einen Blog nachgedacht & dann habe ich es im Juni einfach angefangen!
    Ich liebe es, wenn man Dinge nicht nur erträumt, sondern anpackt. Wenn es blöd ist, macht man es halt nicht nochmal! Gelernt hat man in jedem Fall etwas. Oder?
    Liebe Grüße
    Nunu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nunu, oh super! Dann viel Freude mit dem Blog! DU wirst sehen, dass es süchtig macht! Viele Grüße, Nina

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi