Das schöne Leben: Vanille-Gugelhupf mit Mandel-Marzipan Füllung





Moin ihr Lieben! 

Der Cappuccino mit viel Schaum steht bereit und wir beißen in diesen saftigen Kuchen, der nach Vanille und viel Marzipan schmeckt! "Haste den schon gebloggt? Der ist ja köstlich" sagt mir eine Freundin.  "Hmm, ja wollte ich eigentlich letztes Wochenende machen, aber da ist der Kuchen oben etwas dunkel geworden und die Bilder sehen dann nicht so toll aus", sage ich! 

Ach, wisst ihr was: Dann nehme ich eben ein Instagram-Bild, dass ich schon vor einigen Tagen geknipst habe! Schneidet man den Gugelhupf auf, so verbirgt sich im Inneren eine wunderbare saftige Marzipan-Füllung mit Mandeln. 

Und das sind die Zutaten: 

3 Eier trennen. Marzipan mit einer Reibe zerkleinern.2Für den Teig: 250 g weiche Margarine geschmeidig rühren. Den Zucker, Vanillinzucker, die 3 Eigelb und das 4. Ei (komplett) nacheinander unterrühren. Jetzt das mit dem Backpulver vermischte Mehl löffelweise, den Rum und die Milch dazugeben.3Füllung: Die 3 Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach löffelweise zuerst den Zucker, dann die gemahlenen Mandeln und zum Schluß das zerkleinerte Marzipan unterrühren.4In die gut gefettete Gugelhupfform ca. die Hälfte des Teigs füllen. In die Mitte des Teiges der Rundung nach mit einem Löffel eine Vertiefung eindrücken. Die Füllung in die Vertiefung geben und danach den restlichen Teig darauf verteilen und glattstreichen.5Für ca. 70 Minuten in den nicht vorgeheizten Backofen (Umluft – 170 Grad). Guten Appetit.
3 Eier trennen. Marzipan mit einer Reibe zerkleinern.2Für den Teig: 250 g weiche Margarine geschmeidig rühren. Den Zucker, Vanillinzucker, die 3 Eigelb und das 4. Ei (komplett) nacheinander unterrühren. Jetzt das mit dem Backpulver vermischte Mehl löffelweise, den Rum und die Milch dazugeben.3Füllung: Die 3 Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach löffelweise zuerst den Zucker, dann die gemahlenen Mandeln und zum Schluß das zerkleinerte Marzipan unterrühren.4In die gut gefettete Gugelhupfform ca. die Hälfte des Teigs füllen. In die Mitte des Teiges der Rundung nach mit einem Löffel eine Vertiefung eindrücken. Die Füllung in die Vertiefung geben und danach den restlichen Teig darauf verteilen und glattstreichen.5Für ca. 70 Minuten in den nicht vorgeheizten Backofen (Umluft – 170 Grad). Guten Appetit.
4          Eier
250 g  Margarine
150 g  Zucker
1 Päckchen    Vanillinzucker
375 g  Mehl
3 TL (gestrichen)      Backpulver
1 EL    Rum
125 ml            Milch

Füllung:
100 g  Zucker
200 g  gemahlene Mandeln
100 g  Marzipan 

Das Rezept habe ich übrigens von hier: Das steht dann auch die Zubereitung! Ich habe noch eine Vanilleschote ausgekratzt und in den Teig gerührt. Den müsst ihr unbedingt nachmachen! Ich stehe ja total auf "Trockenkuchen" und auf Marzipan sowieso. 

In diesem Sinne: Euch schon mal ein schönes Wochenende! Morgen ist ja schon Freitag...

Knutscha, Nina 



3 Eier trennen. Marzipan mit einer Reibe zerkleinern.2Für den Teig: 250 g weiche Margarine geschmeidig rühren. Den Zucker, Vanillinzucker, die 3 Eigelb und das 4. Ei (komplett) nacheinander unterrühren. Jetzt das mit dem Backpulver vermischte Mehl löffelweise, den Rum und die Milch dazugeben.3Füllung: Die 3 Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach löffelweise zuerst den Zucker, dann die gemahlenen Mandeln und zum Schluß das zerkleinerte Marzipan unterrühren.4In die gut gefettete Gugelhupfform ca. die Hälfte des Teigs füllen. In die Mitte des Teiges der Rundung nach mit einem Löffel eine Vertiefung eindrücken. Die Füllung in die Vertiefung geben und danach den restlichen Teig darauf verteilen und glattstreichen.5Für ca. 70 Minuten in den nicht vorgeheizten Backofen (Umluft – 170 Grad). Guten Appetit.

Leave a Comment

  1. Mein Magen knurrt gerade - echt jetzt! Und kein Kuchen ist im Haus. Aaaah!
    Der sieht so gut aus, da werde ich morgen wohl mal backen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,

      ich schicke dir ein Stück auf den Weg...Schwupps...angekommen? Kuss nach Kölle! Nina

      Löschen
  2. So wird aus mir und dieser Diät nie was. Aber wir waren ja beim Trend "Doppelkinn" anekommen, oder? Dann geh ich jetzt mal Einkaufen. Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi