Ratz-fatz in meinem Mund: Galette mit Himbeeren und Erdbeeren





Moin ihr Lieben! 

Wir haben die Nacht durchgemacht! Aber so richtig. Leider nicht so wie man sich das vorstellt! Mit durchgetanzter Nacht und verschwitzt Heim kommen, wenn die Sonne schon wieder aufgeht. So wie man das eben macht, wenn man Kinder hat. Ihr wisst schon! Ich schreibe es jetzt besser nicht, sonst habt ihr nachher keinen Appetit mehr  - und das wäre echt schade, denn die Galette mit Himbeeren und Erdbeeren hat uns gerade den Tag gerettet! War das lecker! Zwei starke Kaffee für uns Erwachsene dazu und wir sind wieder zufrieden und halten uns wacker bis wir heute Abend endlich wieder ins Bett gehen können. 


Am Wochenende kochen und backen wir immer sehr viel! Wenn wir nichts vorhaben, dann ist es meine beste Entspannung in der Küche zu stehen und etwas schönes zu backen. Meist kocht mein Mann mittlerweile und ich zaubere etwas für die Kuchenpause. Aufräumen und zwei Mal am Tag die Spülmaschine ausräumen gehört nicht gerne zu meinem Entspannungsprogramm. 


Diese wunderbare Galette habe ich bei "All the love in the universe - 
Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe entdeckt und für meine Bedürfnisse bzw. meinen Kühlschrankinhalt abgewandelt. 
So gab es heute Mittag lauwarme Galette mit Himbeeren, Erdbeeren und Sahne. 
Alta! Dass wir zu viert den ganzen Kuchen verputzt haben, muss ich hier nicht extra erwähnen. So schnell und so gut. Ich könnte mir auch weitere Füllungen aus Brombeeren oder auch herzhaftem Gemüse vorstellen.
Die Zutaten: 
Für den Teig:
200g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Zucker
100g sehr kalte Butter in Würfeln (die Butter habe ich kurz in die Gefriertruhe gestellt) 
80ml eiskaltes Wasser

Für die Füllung:
ca. 300g Beeren. Ich habe Himbeeren und Erdbeeren gemischt. 
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
2 EL Mehl
ca. 40g Zucker

1 verquirltes Ei


Und so geht es: 

Teig:  Mehl, Salz und Zucker mischen. Die sehr kalte Butter hinzufügen und mit den Händen verkneten. Dann das Wasser hinzugeben und schnell zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 45 Minuten in den Kühlschrank legen. 

Den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 

Füllung: In einer Schüssel die Himbeeren und Erdbeeren, Mehl und Zucker vermengen. 

 Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis formen. Da muss man nicht so genau sein. Die Füllung kommt nun in die Mitte und die Ränder werden einfach zur Mitte geklappt. Dabei solltest du vorher etwas Abstand zum Rand und Füllung gelassen haben. Den Rand mit verquirltem Ei bepinseln. 
Die Galette nun ca. 20-30 Minuten in den Ofen geben. Der Rand sollte schön golden-braun werden und die Füllung durch den Zucker gelieren. 
Wir haben die Galette warm mit Sahne serviert. Guten Appetit. 


An diesem Tisch sitzen wir übrigens seit ein paar Tagen sehr sehr gerne. Hier wird gegessen, gemalt, Blogposts geschrieben und gequascht. Wir hatten total Glück mit diesem Tisch und den Stühlen. Alles aus zweiter Hand und es passt perfekt. Ich liebe es einfach schöne Sachen mit Geschichte zu kaufen. 


Wenn ihr also noch etwas Obst im Haus habt, dann macht euch jetzt noch so ein tolles Abendbrot! Wir machen jetzt noch alle einen schönen Spaziergang und fallen dann auf die Couch. Mal wieder. 

Das ist Sonntag! 

Küsse, Nina 



Leave a Comment

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi