Reisen: Wir Hamburger in Südtirol.




Moin Moin ihr Lieben!

Unsere letzten Urlaube mit der Familie gingen in den letzten Jahren immer an die Nordsee, einmal war die Türkei dabei. Amrum, Amrum, Sylt, Sylt, Sylt, Sylt, Dänemark, Dänemark, Ameland und jedes zweite Wochenende ein Ausflug zur Ostsee, weil es für uns im Nord-Osten von Hamburg so schnell geht, bis wir in Timmendorf sind. Also kommen noch tausend Strandspaziergänge in Timmendorf, Scharbeutz, Hohwachter Bucht und noch einmal von vorne dazu.

Immer hatten wir Ferienwohnungen, Appartements oder in Dänemark sogar Ferienhäuser mit Kamin und Sauna. Sätze die jeden Morgen fielen: "Kaufst du Croissants? Kaufst du Brötchen? Wir wollen Kakao, wir haben keine Milch mehr". Nachdem wir am Strand waren wieder: "Wir haben Hunger, wir haben Durst, was brauchen wir denn noch? Soll ich einkaufen gehen? Ach, Kaffee ist alle, ich muss noch einmal los." Den Sand zwischen den Zehen, im Bett und überall wird dabei erstmal ignoriert, bis es nicht mehr geht. Wir lieben es am Meer zu sein und lieben es auch ein eigenes Haus oder eine Wohnung zu mieten - aber es ist doch etwas anderes in einem Hotel zu wohnen und vor allen Dingen auch dort zu essen. Wir wissen alle, dass ein Appartement oder Haus fast wie zuhause ist, denn Essen zubereiten und alles wieder sauber machen, gehört leider auch dazu. Letztlich ist es meistens eine Budgetfrage, warum wir uns immer wieder für ein Appartment entschieden haben, obwohl wir am Ende auch nicht schlecht staunten. Eis, Pommes, Getränke und fast jeden Tag einkaufen sind auch nicht zu verachten und reißt auch ein Loch in die Familienkasse. 

Das Hotel Viktoria in Haffling. 
Diesmal sollte alles anders sein und wir entschieden uns für das Alpine Spa Resort Viktoria in Hafling - Südtirol, dass mir Jeanny von Zucker Zimt und Liebe empfohlen hat. In den Skiferien von Hamburg, wenn fast niemand sonst Ferien hat. Mit 3/4 Pension, einem großen Familienzimmer, Spa, Pool und dem besten familären Service, den man sich nur vorstellen kann. Das Hotel Viktoria hat eine überschaubare Größe und ist wirklich schön eingerichtet.  Es ist eher für den anspruchsvollen Gast, aber da es so familiär ist, hat man sich immer wohl gefühlt, auch wenn die Kinder mal mit ihrer Freundin durch die Gegend hüpften. Die Mädels haben sich so wohlgefühlt, dass sie sofort wieder in den Ferien dorthin wollten - am Ende wurde sogar ein Tränchen verdrückt. 

Die wunderschöne Stadt Meran.
Die Familie Platzer und ihr Team sind nicht nur die herzlichsten Menschen, sondern gleichzeitig so fleißig und toll, dass wir nur eins sagen können: 

Das war der schönste und erholsamste Urlaub, den wir je gemacht haben. 

Jeden Abend gab es ein 4-5 Gänge Menü, das man sich sich nach Wunsch zusammen stellen kann. Für die Kinder gibt es ein Kindermenü und Eis zum Nachtisch. Ich verrate jetzt mal nicht, dass mein Mann manchmal zwei Hauptgänge genossen hat. 

Das Essen ist einsame Spitze und wirklich auf sehr hohem Niveau. Unsere Mädels konnten sich jeden Tag ein Kinderessen aussuchen, das ihnen abends serviert wurde. Nach dem Frühstück sind wir meistens los, um entweder ins Skigebiet zu fahren oder wir haben mal ein Ausflug nach Bozen oder nach Meran unternommen. Eine kleine Wanderung durch den Schnee, danach eine Pause im Pool und in der Sauna und am Nachmittag vielleicht noch nach Bozen, wo die Magnolien im März schon blühten. Mediterranes  Flair mit viel Sonne und oben auf dem Berg liegt Schnee - was gibt es schöneres?

Der Spa mit verschiedenen Saunen. Für die Kinder gibt es einen separaten Pool und auch eine Infrarotsauna, die meine Mädels sehr gerne benutzt haben. 
Die Terrasse - gerne mit Käffchen in der Sonne. 





Mit dem Auto die Berge hochzufahren und immer diesen wunderschönen Ausblick der Berge zu haben, war für uns echt neu und wir haben von dieser Aussicht nicht genug bekommen können. Wir konnten diese Schönheit der Natur kaum fassen und standen ganz oft mit offen stehenden Mündern dort. Wieso waren wir noch nie in Südtirol? 


Und ab die Rodelpiste mit dem Schlitten runter. 

Oh Gott, da muss ich jetzt runter??  

 So viel Abwechslung wie in diesem Urlaub hatten wir noch nie! Vom Schnee im Skigebiet Meran 2000 ging es dann nach Bozen, wo wir Freunde aus Hamburg trafen. Es ist schon wirklich witzig, dass es in Hamburg Skiferien gibt und viele dann in die Berge fahren. 

Magnolienblüte in Bozen.



Feinster Käse und Wurst aus Südtirol. 

Wenn ich diese Bilder sehe, dann packt mich das Fernweh und ich freue mich schon auf den Sommer! Ratet mal wohin es geht? Genau. Und das Beste ist: Die Mädels bekommen zum Geburtstag ein Dirndl und werden es sicherlich mit Freude im Urlaub tragen. Hamburger Deerns im Dirndl sozusagen.

Dicken Drücker und ich hoffe, dass ich euch ein kleines bisschen mit auf die Reise nach Südtirol und in das zauberhafte Hotel Viktoria nehmen konnte.

Herzliche Grüße, Nina 



Leave a Comment

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht echt super aus! Aber im Sommer reisen wir doch lieber nach Dänemark. Wir mieten normalerweise über https://www.ferienhauser.info/ kleine Ferienhäuser und reisen mit ein paar befreundeten Familien zusammen. Ist immer sehr lustig. Tirol ist besser für den Winter, wie ich finde.

    AntwortenLöschen
  3. Meran ist eine tolle Stadt, die malerisch aussieht und einen ganz tollen Charme hat. Ich habe sie besucht, als ich im Hotel Schenna war. Dort gibt es auch schöne Restaurants und Cafes.

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi