Etwas Zeit für mich + mein liebstes Rezept für Hummus!




Ihr Lieben!


Werbung*: "Die ist ja so eine typische Power-Frau." Das meinen immer andere über mich, weil ich viel arbeite, meine Mädels, Hund, Haushalt, Ehe unter einen Hut bekomme. Das sieht natürlich nur von Außen so aus und es gibt auch Zeiten, da fühle ich mich ziemlich kaputt! Seit meiner Nahrungsumstellung ist das wirklich besser geworden. Ich bin weniger müde, habe mehr Energie. Seit dieser Zeit versuche ich mir auch mehr Zeit für mich zu nehmen und einfach auch mal "Nein" zu sagen. Da wir ja nicht mitten in der Stadt von Hamburg leben und es hier nicht alles immer verfügbar ist, bestelle ich viel im Internet - wie z.B. auch meine Kosmetik über apotal für diesen Wellness-Abend. Bei dieser Bestellung habe ich übrigens 23,58 Euro insgesamt gespart. 

Ich habe eigentlich schon immer viel gemacht. Neben dem Studium immer halbtags beim Radio, gekellnert und gefühlte tausend Praktika absolviert. Aber ich kann auch echt faul sein und habe mir früher ab und zu einen ganzen Wellness-Tag gegönnt. Ein Tag in einem Wellness Tempel mit einer Freundin oder meinem Mann - mit Buch und Bademantel auf dem Wasserbett im Ruheraum, eine kleine Rückenmassage und ein paar Saunagänge. Abends dann auf die Couch und Sushi bestellt. Das ging damals alleine ziemlich gut, aber als Mutter mit dem ganzen Kladderadatsch und Terminen sind diese Wellness-Tage echt rar geworden. 


Jetzt gehe ich also gerne einige Kompromisse ein, aber nehme mir trotzdem Zeit für mich. Ich mache z.B. morgens mal Yoga, gehe neuerdings wieder Laufen oder gönne mir einen kleinen Wellness-Abend für mich. Meistens mache ich das am Freitag Abend oder auch mal in der Woche, wenn die Mädels im Bett sind.

Da ich ja auch noch ein Sparfuchs bin, bestelle ich meine Pflegetübchen gerne in der Bad-Apotheke.  Meine Haut ist sehr empfindlich und deshalb benutze ich seit Jahren viel aus der Apotheke - vorzugsweise von Vichy, Avène oder La Roche-Posay. Meine Lieblingsprodukte stelle ich euch gerne vor. 


Wir haben leider keine Badewanne (ja, so etwas verrücktes gibt es wirklich) - also kann ich leider nicht BADEN, aber das richtige entspannende Duschgel tut es auch. Das Weleda Lavendel Entspannungsduschgel duftet so schön, da schalte ich schon in der Dusche ab. Danach gibt es ein mildes Körperpeeling von Avene, das alle abgestorbenen Hautschüppchen verschwinden lässt. Bevor ich in die Dusche gehe, schminke ich mich natürlich ab und trage eine Reinigungsmaske von Dermasel auf, die ich rund 10 Minuten einwirken lasse. Ich nehme immer gerne eine mit Aktivkohle - so verschwinden Unreinheiten und die Haut fühlt sich danach schön gereinigt an. 



Unter der Dusche wasche ich auch die blaue Maske ab. Danach creme ich meinen Körper mit der Vichy IDEAL Body-Serum-Milch ein, trage die Toleriane Ultra Augencreme von La Roche Posay auf und sprühe mein Gesicht mit Thermalwasser von Avene ein. Das ist übrigens auch ein super Spray bei sehr heißen Temperaturen oder auch, um das Make-up zu fixieren. Sehr erfrischend und beruhigend für die Haut! Das Spray benutze ich bestimmt schon seit 20 Jahren immer mal wieder. 


Weil ich ja vorher das Gesicht dank der Maske porentief gereinigt habe, kommt jetzt noch eine Feuchtigkeitsmaske von La Roche Posay auf die Haut, um ihr wieder Feuchtigkeit zu schenken. Für den Feuchtigkeits-Kick nach einem Sonnenbad oder als Kur im Winter, kann ich auch noch das Avene Serum empfehlen. 


Dann ziehe ich mir einen frisch gewaschenen Pyjama an, lege mich mit Hummus und Gemüse ins vorzugsweise frisch bezogene Bettchen oder auf die Couch und gucke auf dem Laptop eine Serie oder einen Film, lese was in Zeitschriften. Ich liebe einfach dieses Gefühl von frisch gepflegter Haut und dieser Entspannung! Könnt ihr das nachempfinden?


Den Hummus esse ich übrigens ganz oft und weil so viele nach einem Rezept gefragt haben, möchte ich es euch gerne verraten.

Man nehme:

2 Gläser Bio Kichererbsen (pro Glas 350 Gramm)
1 Glas Tahin bzw. Sesammus
etwas kaltes Wasser
Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft

Alle Zutaten mixt ihr auf höchster Stufe in eurem Blender oder mit einem Pürierstab. Zwischendurch gebt ihr kaltes Wasser hinzu, damit die Masse geschmeidig wird. Es wird so lange gemixt, bis alles zu einer homogenen Masse wird - eventuell mehr Wasser untermixen. Fertig! Dazu gibt es Gemüsestreifen zum Dippen.



Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende und würde mich freuen, wenn ihr mir verratet was ihr so nur für euch macht! Sport, Wellness, eine Stunde in Zeitschriften blättern? 

Ganz viele Grüße, Nina 


* Dieser Blogpost ist in freundlicher Zusammenarbeit mit apotal.de entstanden. 




Leave a Comment

  1. Liebe Nina,
    das ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack...mmmh...und so viel besser als die fertigen "Aufstriche" zum Kaufen!
    Nur für mich mache ich am liebsten eine Runde Sport im Wohnzimmer (am liebsten morgens, wenn alle noch schlafen) oder nehme ein duftendes Vollbad :D
    Liebe Grüße und Kompliment zu deinem ganz besonders schönem Blog!
    Verena

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi