FAQ




FAQ - was du schon immer wissen wolltest! 

Wer ist denn diese Nina von Hedi eigentlich?

Ich bin Inhaberin und Gründerin des Labels Hedi. Bei Hedi bekommst du lässige Schnittmuster als
e-book oder Papierbogen - für Kids und uns Damen. Meine Schnitte sind einfach zu nähen, haben aber immer das GEWISSE ETWAS. Meine Mädels meinen übrigens, dass alles von mir genäht wird: "Nein Kinder, das Plastikhandy habe ich nicht genäht!"
Wenn grad nix unter der Nähmaschine liegt, dann schreibe ich hier in meinem Blog Hedi näht auch über und aus der wunderbaren Stadt Hamburg, unseren Alltag mit Zwillingen und die schönen Dinge des Lebens... Mittlerweile nähe ich für Hamburger Liebe und Jolijou die Designbeispiele für ihre neuen, wunderbaren Stoffkollektionen. Der Name "Hedi" würde mir für ein drittes Kind sehr gut gefallen...Deshalb habe ich mein drittes Baby so genannt. Mein Blog, mein Label, mein Baby.  Seit Anfang des Jahres 2015 haben wir ein neues Familienmitglied – Tilda ist ein English Springer Spaniel und schnarcht gerade neben mir in ihrem Korb.

Und was hast du eigentlich gelernt?

Und was bist du eigentlich, werde ich oft gefragt... 2006 abolvierte ich meinen Magister in Kommunikationswissenschaften (Uni-Esssen) und habe schon während des Studiums journalistisch für verschiedenste Medien gearbeitet. Ich war unter anderem Autorin bei EinsLive (Hörfunk), bei der NRZ (Tageszeitung) und dann PR-Beraterin in einer Hamburger PR-Agentur.    

Wie bist du zu deinem jetzigen Beruf gekommen?

Nachdem ich einen Nähkurs machte und mir ein Jahr lang wie wild das Nähen beibrachte, fehlten mir lässige, aber einfache Schnittmuster, die ich schnell nähen kann. Da ich Zwillinge habe, musste ich ja immer zwei Mal ein Schnittmuster interpretieren…Meine Mädels wollten gerne immer ähnliche Klamotten, ich finde identische Zwillingskleidung aber eher peinlich. Mit meinen leichten Schnittmustern nähe ich nun die gesamte Kleidung selbst und es gibt keinen Streit mehr.

Was macht deinen Blog und deine Produkte besonders?

Oft wird mir gesagt, dass ich im Blog sehr authentisch bin. Meine Freundin sagte mal, dass sie mich reden höre, wenn sie meinen Blog lese. Bei meinen Schnittmustern habe ich schon meinen eigenen Stil und setze nur das um, was mir und meinen Kindern auch steht und was zu 100% mein Geschmack ist – anders hätte das für mich keine Sinn.

Welche Nähmaschinen hast du?

Meine erste Nähmaschine war direkt eine Coverlock 3.0 von Pfaff, weil ich dachte, ich nähe ja sowieso nur elastische Stoffe. Diese Maschine war für den Anfang ziemlich groß, aber ich wollte von Anfang an „professionell“ nähen. Dann hatte ich noch als zweite Maschine eine einfache Haushaltsnähmaschine von Singer, mit der ich aber nur Kleinigkeiten applizierte oder mal eine kleine Tasche nähte. Weil mich das Umbauen zur Cover aber immer nervte und es mir nicht schnell genug ging, habe ich mittlerweile zwei getrennte Maschinen. Also eine Overlock, Covermaschine und eine sehr gute Nähmaschine kam jetzt auch noch dazu. Ich habe mich in den letzten Jahren entwickelt und nun mussten auch die passenden Arbeitsgeräte dazu kommen, damit ich tolle Designbeispiele für die e-books nähen kann.

Und das sind meine Arbeits-Maschinen, die genau so zuverlässig sind wie ich:

Nähmaschine: Bernina B530
Covermaschine: Bernina L220
Overlock: Bernina MDA 1150

Alle Maschinen habe ich Dank einer tollen telefonischen Beratung beim Nähpark gekauft und bin mit dem Service sehr zufrieden. Nähpark konnte ich mittlerweile als Partner von Hedi gewinnen. 

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Ich bringe meine Mädels gegen 8.00 Uhr in den Kindergarten und setze mich dann direkt an den Schreibtisch. Erst beantworte ich alle Mails, Nachrichten etc. Dann bearbeite ich meine Bestellungen, verschicke ebooks oder Papierschnittmuster. Packe Pakete für die Stoffhändler, schreibe Rechnungen. Wenn ich gerade einen neuen Schnitt probiere, dann nähe ich ihn und kommuniziere viel mit meinen Probenäherinnen. Es kommt aber auch vor, dass ich einige Meter Stoff von Hamburger Liebe oder Jolijou zu Designbeispielen vernähe und dann am Nachmittag Fotos davon mache. Oder ich blogge zu einem bestimmten Thema, bearbeite Bilder und schreibe Texte. Der Tag ist oft sehr unterschiedlich, aber der Support für meinem Shop ist jeden Tag Bestandteil meiner Arbeit! Um 12.30 mache ich mir dann was zu essen… das ist gleichzeitig meine Mittagspause. Ich arbeite dann weiter bis 14.30 und hole meine Mädels wieder ab. Manchmal arbeite ich noch abends oder nutze die Zeit, wenn Spielbesuch da ist. Zwischendurch kümmere ich mich natürlich auch noch um meine Facebook-Seite.

Wie bist du am Besten zu erreichen?

Ich bekomme mittlerweile sehr viele Nachrichten bei Instagram, Facebook oder auch im Blog ! Nicht immer kann ich alle Fragen beantworten, auch wenn ich es versuche. Wer mir jedoch eine Mail an: hedinaeht@googlemail.com schreibt, der bekommt zu 100% eine Antwort. Versprochen.

Wo kann man deine ebooks und Papierschnittmuster kaufen?

Meine ebooks und Papierschnittmuster kannst du in meinem Shop: www.hedinaeht.de kaufen! Dann noch bei DaWanda, Makerist, alles für Selbermacher, ebookeria. Und Händler können mir gerne eine Mail schreiben und Papierschnittmuster für ihren eigenen Laden ordern.

Nähst du alles selbst?

Nein, meine Kinder sind zu 80% mit meinen genähten Sachen eingekleidet – nur Schuhe, Jacken und die Unterwäsche wird gekauft, auch mal eine Jeans.
Ich nähe für mich auch viel, kaufe aber immer was dazu, weil mir Mode einfach Spaß macht!

Wer noch weitere Fragen hat, der kann mir gerne schreiben! Viele Grüße, Nina 

Leave a Comment

  1. sehr sympathisch! :-)
    Freu mich, dass auch ich deine tollen Schnitte vertreiben darf...sind in den Nähkursen immer schwer begehrt!

    liebe Grüße
    Melanie
    alias sitztwackeltundhatluft

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebe Nina,
    ich habe mir vor ein paar Tagen die Alma geholt und bin schwer verliebt. Vielen vielen lieben Dank für so ein tolles Kleid!!! Leider leider ist es meiner Lütten zu klein. Und ich pack die beiden doch soooo gerne in Partnerlook ;) Ich hab mich schon selbst dran probiert. Hab die Seiten enger gemacht (jede Seite 2cm im Bruch) aber dann saß die Achsel viel zu tief und ach was ich sagen, ich bekomme es einfach nicht hin. Deshalb Frage an die Fachfrau, kannst du es mir vielleicht auf Größe 80 verkleinern oder du schreibst mir welche Maße du von der Lütten brauchst. Ich würde mich so wahhhnsinnig riesig freuen, wenn das klappt.
    Liebste Grüße Jasmin

    AntwortenLöschen
  3. Es ist meiner Lüten natürlich zu grß, wolte ich schreiben :D

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi