Ratz-Fatz in meinen Mund Montag




Ihr Lieben, 

wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, verändere ich gerade etwas den Blog. Ganz am Anfang wollte ich ja nur meine neuen genähten Hedi-Sachen zeigen. Nach meinem Wochenend-Nähkus war ich ja total Feuer und Flamme für das Nähen. Endlich hatte ich in relativ kurzer Zeit etwas tolles selbst gemacht. Mit zwei kleinen Hedi-Mädchen war das eine willkommende Abwechslung. 

Hier zu schreiben und euch Dinge zu zeigen, die mir Spaß machen und auch noch positves Feedback von euch zu bekommen, bringt mir so viel neue Energie, dass ich den Blog noch weiter ausbauen und noch weitere Themen dazunehmen möchte. Donnerstags gibt es ab sofort immer die "Hedische Neuentdeckung" , bei der ich alles zeige, was mir neu ist...Das kann alles sein - aus meinem Leben eben. 

Ich habe in den letzten Tagen überlegt, was mir noch Spaß macht. Ganz platt gesagt ist es das Kochen und Backen. Ohh nee, schon wieder eine die kocht und backt, werdet ihr vielleicht denken...Das soll hier auch kein Food-Blog werden, denn ich koche fast nie nach einem Rezept, sondern hole mir immer nur Anregungen und dann wandel ich es ab. Ich bin ja auch kein Profi, aber vielleicht bekommt ihr hier ja auch eine Anregung und macht es für eure Familie nach. 
Hier spielt das Essen eine große Rolle. Seit dem ersten Lebensjahr der Hedi-Twins essen sie alles mit. Und damit meine ich ALLES, bei uns gab es nie eine Extra-Wurst. Wir frühstücken immer alle zusammen und auch beim Abendbrot sitzen wir immer alle am Tisch. Nur das Mittagessen gibt es im Kindergarten und der Hedi-Mann geht in die Kantine. Und was esse ich dann?? Das kennt ihr bestimmt...nachdem die Kinder im Kindergarten sind, Erledigungen gemacht worden sind und gearbeitet wurde, knurrt der Magen und es muss schnell gehen, denn die Kinder müssen gleich wieder abgeholt werden. 

Ich brauche trotzdem mittags etwas wärmendes im Bauch - ein Brot reicht mir da nicht. Hier kommt also meine Idee:

Am Montag gibt es hier jetzt immer:

Ratz-Fatz in meinem Mund

Ich stelle euch jede Woche kurze Ratz-Fatz-Rezepte, die ich mir mittags schnell koche, vor. Das geht in manchen Fällen bestimmt noch ausgewogener und besser, aber es soll ja ratz-fatz gehen...

Und hier ist mein Rezept für den heutigen "Ratz-Fatz in meinem Mund Montag".

Es geht um einen Gemüsekuchen oder Gemüsequiche.




Dafür braucht ihr:

Fertig-Blätterteig. Ich nehme den in der Rolle aus dem Kühlfach, nicht Tiefkühl.  

Gemüse...ich hatte Paprika, Pilze, Tomaten, Fenchel, TK-Blattspinat, den ich vorher auftaue.

Feta

2 Eier

Schmand circa 200gramm

Pfeffer, Salz

Springform oder Quicheform

Und so geht es:

Ihr rollt den Blätterteig aus und legt ihn in die Form. Den Rand zieht ihr hoch - da muss man manchmal Streifen vom Blätterteig abschneiden und wieder "drankleben". Ihr schneidet euer Gemüse klein, gebt zwei Eier und den Schmand dazu und rührt es um. Mit Pfeffer und Salz würzen und auf dem Blätterteig verteilen. Dann noch Feta oben drauf. Und nun ab in den Ofen bei 220 Grad Ober-Unterhitze. Bitte vorheizen. Wenn alles schön goldig-braun ist, ist der Gemüsekuchen fertig. Guten Appetit!

Da bleibt bestimmt auch noch was für das Abendbrot übrig...

Viel Freude damit und danke für Eure Unterstützung! Ich freue mich immer über Kommentare, denn so bleiben wir in Verbindung...


Eure Nina von Hedi   


Leave a Comment

  1. Das ist jetzt schon die gefühlte 37ste Leckerei, die mir heute begegnet - wie soll ich nur diese verdammte Diät überstehen?
    Nochmals liebe - wenn auch hungernde Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, ach, das ist doch nur Gemüse mit etwas Blätterteig! Guten Hunger!

      Löschen
  2. Das hört sich gut an! LG aus KS

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von euch! So bleiben wir in Verbindung! Danke! Deine Nina von Hedi